Fox River

Erlebe den Alltag in einem Gefängnis - Ein FSK 18 Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Date, Time & Weather
Mo Nov 16, 2009 1:02 pm von Dr. Elliot Reid
Uhrzeit: 12:00 bis 18:00 Uhr
Tag: Montag
Monat: November
Wetter: ca. 4° - 7°, die Sonne scheint, leichter Wind.


Kommentare: 0
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 33 Benutzern am Fr Aug 17, 2018 5:28 pm

Teilen | 
 

 Mittlere Ebene

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
James Brown

avatar

Anmeldedatum : 19.01.10

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Do Jan 28, 2010 10:07 pm

Dieser Kerl war wiederlich und James war kurz davor gänzlich die Kontrolle zu verlieren. "Verarzten? Pech für dich, die Ärztin ist gerade nicht da, musst du wohl warten bis sie wiederkommt, wie schade aber auch." sprach er gespielt mitleidig und grinste dabei dreckig. Als Chris erzählte der Typ habe einen Auftrag und wolle sein Geld spannte sein ganzer Körper sich an. James hatte gerade beschlossen sofort loszufahren sobald er die Sache hier geregelt hatte. "Der wird sich sein Geld diesmal schwer verdienen müssen. Denn er bricht ja nicht bei sonstwem ein, sondern bei mir und ich hab es garnicht gern wenn man mein Eigentum beschädigt." sprach er ruhig aber man konnte hören dass er wütend war. James hockte sich vor Simps und packte ihn am Kragen, riss ihn hoch und drückte ihn an die Wand. Mit seiner Hand drückte er gegen die verletzte Rippe.
"So du Arsch, hör zu. Wenn du deine Lakaien nicht zurückpfeifst wirs du für jedes Vergehen was sie da draussen begehen, hier drinnen doppel und dreifach bezahlen. Soweit ich weis hast du lebenslänglich, das heißt du bleibst mir als Sandsack noch eine Weile erhalten." Während er sprach drückte er kontinuierlich immer mehr gegen die Rippe. Dann nahm er die Hand von Simps Oberkörper und tätschelte ihm die Wange, wie bei einem kleinen Kind. "Und jetzt ruh dich aus, wir holen dich wenn die Ärztin wieder da ist, sowas Dummes auch von dir, dich mit anderen Insassen zu prügeln die doppel so groß und schwer sind wie du, zu blöd aber auch." sagte er dann wie als wenn er mit einem Kinmd sprechen würde und lies von Chris ab. Ruhig ging er aus der Zelle und deutete an dass diese geschlossen werden solle, und die Tür fiel ins Schloss.
James rannte förmlich zu den Umkleiden, zog sich um und rannte durch die Schleusen. Auch wenn er es nicht zugeben wollte, Simps hatte ihm Angst gemacht. Er befürchtete dass dieser Kumpane den er da arrangiert hatte, doch irgendwoie das Schloss aufbekommen würde.
Mit Höchstgeschwindigkeit brettetre er die Straßen entlang bis er endlich wieder zu Hause war.

tbc~James Apartment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Christoph Simps

avatar

Anmeldedatum : 28.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Do Jan 28, 2010 10:38 pm

Chris schaute den Wärter an, er hasste ihn von Minute zu Minute mehr. Er sah ih die ganze Zeit ins Gesicht, vor so einem würde Chris doch nicht klein bei geben. Das kam gar nicht in den Sinn, er würde noch sehen was er davon hatte, er und diese blöde Schlampe von Kate. Dafür würde sie noch büßen. Als der Kerl Chris mehr oder weniger bestätigte das Kate bei ihm in der Wohnung war, kochte Chris vor Wut, am liebsten hätte er dem Kerl seine Faust mitten ins Gesicht geschlagen. Aber er wollte sich zurück halten, denn das würde den kerl nur noch rasender machen.
Plötzlich riss der Wärter Chris hoch und als er ihn gegen die wand drückte und dann auch noch extra gegen seine gebrochene Rippe drückte, bekam Chris erst keine Luft mehr. Es durchzuckte ihn ein wahnsinniger Schmerz. Aber Chris versuchte es sich nicht anmerken zu lassen. Ihm wurde nun richtig übel und er ballte seine Hände zu Fäusten.
Ich werde niemanden zurück pfeiffen, du Spinner....es wird so kommen wie ich das will... Chris versuchte den Blick des Wärters stand zu alten, was ihm auch gelang, er verzog keine Miene, auch wenn der Wärter immer mehr gegen seine Rippe drückte.
Als er ihn dann los ließ stand Chris an die Wand gelehnt, er hatte sich geschworen nichts zu machen und keine Regung zu zeigen auch wenn er vor Wut kochte, aber nicht wegen den Worten des Wärters, oder wegen der Tat, sondern nur weil er wusste das Kate wirklich in seiner Wohnung war. Er hoffte nur das sein Kumpel ihn nicht enttäschen würde.
Dann, als die Wärter weg waren und die Zelltür wieder zu war ging Chris mit schweren Schritten zu seinem Bett hinüber und legte sich vorsichtig darauf, die ganze Seite tat ihm unheimlich weh und er versuchte so flach wie möglich zu Atmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 3:52 pm

War ja schon irgendwie so ein Deja-Vu Erlebniss gerade. Genauso wie Cam es getan hatte, küsste J.C. erste den Oberkörper von Lex. Was er wirklich sehr genoss, ein leises Stöhnen konnte er sich nicht verkneifen. Und dann flüsterte J.C. genau die gleichen Worte. Irgendwie musste ex dabei kurz schmunzeln. doch diesmal war er von Anfang an total entspannt, ja er freute sich regelrecht schon. Lex stöhnte auf als Johnny in ihn eindarng, er schwebte wieder auf dieser Wolke. Es war unbeschreiblich gut. Lex biss sich auf die Lippe, drückte Johnny mehr und mehr seinen Körper entgegen. Jeder Kuss oder jede Berührung von J.C.'s Zunge war wie ein kleines Feuerwerk, es brachte Lex nur noch mehr in Extase. Er hatte seine Augen geschlossen, genoss die Zweisamkeit mit Johnny und zog ihn zu sich um ihn wild und vordernt zu küssen.
Die Hand, die nun in J.C.s Nacken lag, verkrampfte sich leicht, Lex stöhnte in den Kuss hinein, eine Welle der Hitze durchzog seinen Körper.
Sein ganzer Körper spannte sich an, noch immer Küsste Lex Johnny und mit einem tiefen Stöhnen erreichte er seinen Höhepunkt.
Lex war nun wirklich fertig mit der Welt, er atmete noch immer etwas schwer, sein Körper zitterte auch noch immer aber er war rund um glücklich. Und das zählte ja letztlich.und um glücklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 4:01 pm

J.C genos es, immernoch verwöhnte er Lex mit seiner Zunge. Natürlich spürte er wie Lex seinen Körper dem vin J.C: entgegendrückte, was ihn nur noch mehr ansporte und seine Bewegungen schneller werden lies. Auch Johnny merkte wie er sich den Höhepunkt näherte. Er erwiederte dne Kuss von Lex nur zu gerne. Mit seiner Hand strich er Lex durch die Haare, schloss geniesend die Augen und konnte sich ein Stöhnen nicht unterdrücken.
Als er spürte wie sich Lex Hand in seinem Nacken verkrampfte schmunzelte er innerlich, denn er wusste dass es bei Lex bald soweit war. Auch er selbst steuerte immer schneller auf den Höhepunkt zu.
Fast zeitgleich mit Lex erreichte auch J.C: seinen Höhepunkt und stöhnte dabei in den Kuss, den er immernoch erwiederte.
Langsam kam Johnny zur Ruhe und entspannte sich wieder. Als er sah das Lex immernoch schnell artmete schmunzelte er. Sanft glitt er von Lex, legte sich neben ihn und deckte sie beide mit der Decke zu.
Dadurch dass sein Kreislauf durch diese Drogen auf und ab durcheinander war, hatte ihn die Sache doch mehr angestrengt als er es zugeben würde. Eine Welle der Müdigkeit überrante ihn, doch er kämpfte dagegen an und sah einfach zu Lex. Er hätte was sagen können, doch was? Was sollte er sagen? Ausserdem wollte er Lex erstmal wieder zur Ruhe kommen lassen. Er selbst musste ja auch erstmal wieder ruhig werden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 4:29 pm

Lex zog die Decke, welche Johnny über sie gelegt hatte näher an sich. Er frohr nun, noch mehr als sonst. Allmälich wurde er ruhige, atmete wieder normal war aber völlig erschöpft. Lex kuschelte sich näher an Johnny und legte seinen Kopf auf dessen Schulter ab. Er sah leicht zu Johnny auf, strich ihm mit dem Finger eine Haarsträhne weg. Keiner von beiden sagte auch nur ein Wort, Lex wusse nicht was er hätte sagen sollen. nur eins war klar, jetzt würde er ganz sicher nicht das mit Cam beichten, das würde nur alles kaputt machen. Was er nun wirklich nicht wollte. Noch immer war dieses Glücksgefühl in ihm, es war sogar irgendwie noch etwas stärker geworden. "Schweigen wir nun?", fragte Lex um die nun etws erdrückend wirkende Stille zu unter brechen. Er drehte sich auf die Seite, schmiege sich weiter hin an J.C.
Zwar hätte Lex nun auf der Stelle einschlafen können aber er hielt sich wach. Müde fielen Lex seine Augen zu, er war noch wach aber sein Kopf hatte schon abgeschaltete. "Das war viel besser...", nuschelte er leise und legte seinen gebrochenen Arm auf Johnnys Bauch ab und genoss einfach die nähe zum ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 4:35 pm

J.C. war irgendwo zwischen Schlafen und Wach, immernoch kämpfte er gegen die bleierne Müdigkeit die sich mehr und mehr in seinem Körper breit machte. Als Lex seinen Kopf auf seine schulter legte zog er tief desen geruch ein. Johnny war einfach nur glücklich, wenn es nach ihm ginge hätte dieser Moment ewig währen können.
Als Lex fragte ob sie nun schweigen würden kam nur ein fragendes "Hm?" von Johnny, denn er hatte die Frage nicht wirklich mitbekommen. Irgendwo tief im Unterbwusstsein war sie angekommen, aber sein Gehirn war irgendwi viel zu langsam um das ganze zu verarbeiten. als Lex sich mehr an ihn kuschelte schmunzelte J.C. Ergenoss diese Nähe von Lex einfach nur.
Dann nuschelte Lex etwas. So richtig hatte er die Worte nicht verstanden, aber im Unterbewusstsein war es angekommen. Sein Körper spannte sich an und er wurde wacher. Was hatte Lex gesagt? Es war viel besser? Besser als was?
"Viel besser? Viel besser als was?" fragte er nach und sah Lex an. Sein Blick ruhte auf Lex, denn diese Frage brannte ihm nun unter den Nägeln, er wollte wissen womit Lex dieses Ergeinis gerade im Kopf verglichen hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 4:54 pm

Unbewusst hatte Lex den Vergleich gestellt und er wollte seine Worte auch gar nicht laut sagen, aber sein Kopf hatte jegliche Arbeit halt schon eingestellt.
"Besser?", erst verstand Lex nicht so richtig. Er sah Johnny an als der Groschen gefallen war. "Ist nicht so wichtig", versuchte er das Thema abzuriegeln.
Wieder schmiegte er sich an Johnny und überlegte wie er das Gespräch auf was anderes bringen könnte.
"Stell dir mal vor sie hätten dich in eine andere Zelle gesteckt und wir würden uns nur sehen wenn wir Hofgang oder so hätten.", fing er dann an los zu plappern. "Ich wüsste gar nicht wie ich den Rest der Zeit ohne dich rum bekommen sollte."
Lex drückte Johnny einen Kuss auf, mummelte sich dann in die Decke, schloss die AUgen und hoffte das er schnell einschlafen würde und das Johnny nicht weiter nachbohren würde. Er konnte ihm das einfach nicht mit Cam erzählen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 5:01 pm

Scheinbar hatte Lex nicht gemerkt dass er laut gesprochen hatte. Johnny konnte ihm die Verwunderung regelrecht ansehen. Nicht wichtig? Für Johnny war es wichtig! Vorallem jetzt als Lex etws sehr offensichtlich versuchte das Thema zu wechseln. "Ja, haben sie aber nicht." sagte er nur knapp, erwiederte den Kuss nur halbherzig und sah Lex an.
Sanft, aber bestimmt schob er Lex von sich weg. Sein Blick ruhte auf ihm, er wollte wissen was Lex sagen wollte, denn es schien etwas zu sein das Johnny nicht wissen durfte, und das war etwas das die Neugier von Johnny noch mehr weckte.
"Also spucks aus. Das hier war viel besser als was?" fragte er und in seiner Stimme konnte man einen Unterton mithören der deutlich machte das Johnny nicht locker lassen würde. Nein, er wollte das jetzt wissen und würde weiter bohren. Das er das, was Lex ihm sagen könnte, vielleicht garnicht hören wollte und das es besser wäre wenn er es nicht wüsste, das kam ihm garnicht in den Sinn.
Da Lex nicht sofort sprach hakte Johnny weiter. "Also sag schon, ich werd auch nicht jünger!" der Sarkasmus war nun deutlich zu hören. Sein Blick wurde bohrender und es war etwas in seinen Augen was Lex sicher noch nicht kannte, und zwar Ungeduldt. Bei sowas hatte Johnny einfach keine Gedult, er wollte es wissen, und zwar jetzt und Sofort!

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 5:09 pm

Lex seufzte er hatte so gehofft das Johnny von dem Thema ablassen würde, doch Pustekuchen. Mit einer Hand fischte Lex nach seiner Boxer und zog sie sich an. Still ruhte sein Blick auf J.C., Lex wusste das es nicht gut sein würde zu beichten. Aber eigeltich konnte Johnny ja nicht sauer sein sie waren so geseen ja überhaupt nicht zusammen, oder doch??
Lex schrüzte die Lippen und wuschelte sich durch die Haare. "Du wirst nicht locker lassen oder?", hakte er noch mal nach und hoffe einfach so sehr das es nicht raus kommen würde. Doch Johnny bohrte weiter. Kurz lies Lex den Kopf hängen, jetzt hatte er eine verdammt schlechtes Gewissen wegen der Sache mit Cam... "Es war viel besser als das mit Cameron", flüsterte Lex kaum hörbar. Nun zerfraß ihn das schlechte Gewissen. Die Geschichte mit Johnny war also doch mehr für ihn als nur eine Spielerein. Lex nagte auf seiner Unterlippe und sah Johnny entschuldigend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 5:28 pm

Sein ganzer Körper war angespannt und er beobachtete Lex genau. Als dieser nachfragte ob Johnny nicht lockerlassen würde schüttelte er kaum merklich den Kopf, nein er wollte wissen was Lex vor ihm verheimlichte. Doch so wie Lex sich verhielt schien es etwas Schlimmes zu sein, und irgendwie hasste Johnny sich gerade dafür das er nachgefragt hatte, doch es war zu spät. Lex begann zu reden. Johnnys ganzer Körper spannte sich an. Es war besser als WAS? Zwei Fragen schossen ihm in diesem Moment durch den Kopf. Erstens, wer zum Henker ist Cameron und zweitesn wie weit war er mit diesem wer auch immer gegangen? Man sah die Wut und die Agression in Johnny regelrecht aufsteigen. Und mich zurecht weisen weil ich Bardo einen geblasen habe? Diesen gedanken konnte man Johnny fast von der Stirn ablesen.
Wortlos nahm er seine Hose und die Boxer, zog beides an und sah nochmal zu Lex. Sein Blick war eine Mischung aus Wut, Zorn und Enttäuschung. Ja, Enttäuschung, für ihn war das mit Lex mehr als wie Lex es vielleicht dachte. Johnny krabbelte aus dem Bett, ohne etwas zu sagen und würdigte Lex keines weiteren Blickes mehr.
Kurz ging sein Blick zur Zellentür, welche immernoch geschlossen war, dann krabbelte er auf sein bett, mummelte sich in die Decke und zog sich diese bis zu den Ohren. Immernoch total angespannt lag er auf der Seite und starrte die Wand an. Seine Atmung ging schnell und unregelmäßig. Seine Hand krallte sich ins Bettlaken. Die Drogen sorgten dafür das Johnny so ruhig blieb, denn normalerweise wäre er total sugetickt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 5:44 pm

Es war so als ob jemadn Lex die Kehle zu schnürte. Er konnte nichts sagen. Das schlechte Gewissen quälte ihn so strak und Johnnys Reaktion war ein Schlag ins Gesicht. "Bitte bleib", Lex versuchte Johnny zu halten, doch J.C. verschwand einfach. Sein Blick war vernichtend. Lex schluckte schwer und wusste nicht was er sagen oder machen sollte. "Johnny es tut mir Leid, das war nichts...also verstehst du was ich meine. Ich empfinde für den Typen nicht...", stammelte Lex los und versuchte das wsas er verzapft hatte gerade zu biegen. "..bei dir ist das anders...wirklich..." Lex stieg aus seinem Bett und reckte sich zu dem von Johny hoch. "Bitte", flüsterte er und wollte seinen Arm noch Johnny ausstrecken lies es dann aber sein.
"Fuck..man ich hatte verdammt noch mal Schiss...und...", Lex brach ab und setzte sich auf sein Bett. Er hatte Mist gebaut, das wusste er und er erwartete nicht das Johnny ihm das verzeihen würde. Wobei Lex ihm das mit Bardo auch verziehn hatte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 5:53 pm

Johnny hörte das Lex aufstand und neben ihm stand. Doch er schaltete auf Durchzug. Er musste erstmal für sich klar werden. Es war ihm egal ob er für diesen anderen Typen was empfand oder nicht, und auch ob der Sex mit ihm nun besser war. Johnny reagierte nicht. Das Bitte von Lex überhörte er einfach, er wollte diese Flehen nicht hören!
Doch dann sagte Lex etwas das Johnny sofort hellwach werden lies.Lex hatte Schiss? SCHISS? Ruckartig drehte Johnny sich um und sah Lex wieder an, immernoch mit diesem Blick.
"Schiss? SCHISS?" Er sprang vom Bett und funkelte Lex böse an. "Nur weil du Schiss hattest bist du mit Gott wer weis wem in die Kiste?" man konnte deutlich hören das Johnny wütend war, denn das konnte er nicht verstehen. "Wovor hattest du Schiss? Dachtest du ich fress dich?" die Frage triefte nur so vor Sarkasmus. "Mach einfach mal dein Maul auf, und sprich! Du hätetst es mir sagen können!" Johnny ging auf Lex zu und drängte ihn immer weiter an die Wand. Johnny atmete schnell und angestrengt. "WEGEN SOWAS?" brüllte er. "DU BIST ERBÄRMLICH!" brüllte er Lex direkt ins Gesicht. Er wusste dass das fies war. Doch Johnny war einfach nur sauer, wütend und enntäuscht von dem was Lex getan hatte.
Er wand sich von Lex ab, lehnte sich an die Wand, drehte Lex den Rücken zu und sah nach draussen. Mit verschrenkten Armen stand er da und musste sich erstmal wieder beruhigen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Fr Jan 29, 2010 7:49 pm

So etwas war Lex nun doch verzweifelt, er hätte doch seinen Mund halten sollen. Deutlich sichtbar zuckte Lex zusammen, als Johnny wie von der Tarantel gestochen, vom Bett sprang und auf Lex zu ging. Mit großen Augen sah er zu Johny, man sah das dieser wirklich richtig sauer war. Lex machte den Mund auf und wollte etwas sagen. Ja, es war saudumm gewesen mit Cam ins Bett zu gehen nur weil er Angst hatte. Nein, Lex hatte nie gedacht das J.C. ihn fressen würde oder so was. Er seufzte und lies den Kopf hängen.
"Ich hätte es dir sagen können.", sagte er leise "Hab ich aber nicht..." An die Wand gedrückt stand Lex da, sah Johnny an, ließ sich wiederstandslos von ihm anschreien und sagte nicht viel.
Lex ließ sich an der Wand hinunter rutschen, als Johnny sich von ihm wegdrehte. Er zog die Beine an und legte den Kopf auf die Knie. Angestrengt überlegte er wie er das, was er dort verbockt hatte wieder gerade biegen konnte. Es war nicht zu entschuldigen, keine Frage aber Lex wollte Johnny auf gar keinen Fall wegen sowas verlieren.
Lex legte seinen Kopf an die Wand. "Du willst wissen warum ich den Scheiß gemacht habe?", er zwang sich diese Worte zu sagen. "Du willst es wirklich wissen?", seine Stimme wurde lauter und klang leicht wütend. Lex atmete tief ein, es fiel ihm schwer das zu sagen, was er Johnny nun sagen wollte.
Er hatte sie nur eineiziges Mal gesagt, ein mal und dann niewieder. "Weil ich dich liebe..", gestand Lex leise, seine Stimme war dünn und zittrig. "Ja..genau deswegen..ich hatte Angst vor Fehlern...ich weiß es war total dumm..aber es lässt sich nun mal nicht mehr ändern", Lex war fertig mit der Welt. Er hatte nun wirklich laut gesagt was er für Johnny empfand. Am liebsten hätte sich Lex nun irgendwo in ein Loch verkrümmelt. Er erwartete nichts von Johnny, keine Nettigkeit nichts. Lex's Kopf lag nun wieder auf seinen angezogenen Knien, mit den Armen umklammerte er seine Beine zu gerne hätte er nun die Zeit zurück gedreht, zurück zu dem Zeitpunkt wo er diese beschiessene Idee gehabt hatte oder zurück zu dem Zeitpunkt wo er es Johnny erzählt hatte. Nein, dann doch er zu dem Pubkt wo er die Idee hatte. Er bereute es wirklich sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 4:20 pm

Immernoch lehnte Johnny an der Wand und sah stur nach draussen. Es war zwar nicht viel los, doch er wollte sich von dem ablenken was hier in der Zelle war. Daher besah er sich jede Kleinigkeit mit größtem Interesse. Alles schien interessant, das Musster des Fußbodens, der Dreck an den Lampen, alles! So konnte er wenigstens für eine Weile immermal auf andere Gedanken kommen, dennoch drifteten seine Gedanken immerwieder zu dem was Lex getan und gesagt hatte. Lex war tatsache mit igrneinem Kerl, der warscheinlich nur seinen Spass haben wollte, in die Kiste gesprungen, und warum? Weil er Schiss hatte? Es war für Johnny unbegreiflich, er konnte es einfach nicht verstehen.
Na gut, Johnny war nicht besser, er hatte sich auch mit Bardo vergnügt, aber er hatte gewichtige Gründe. Er brauchte den Stoff, er wusste dass er ohne Stoff flöten gehen würde. Doch welchen Grund hatte Lex? Angst? Nein, das war kein Grund, zumindest nicht in den Augen von Johnny.
Lex begann zu reden, Johnny hörte zwar zu, aber man sah es ihm nicht an. Denn immernoch sah er mit ausdruckslosen Gesicht nach draussen. Er wollte es zwar nicht hören, dennoch hörte er hin. Er antwortete nicht sondern lies Lex einfach reden. Was Lex sagte lies ihn sich anspannen. Lex liebte ihn? Kann das liebe sein? Liebe? Langsam, betont langsam, drehte Johnny sich zu Lex, immernoch war die Wut und die Enttäuschung in seinen Augen zu sehen.
Johnny ging auf Lex zu, packte ihn am Kragen, zog ihn hoch, und sah ihm direkt in die Augen. Ohne Vorwarnung holte Johnny aus und verpasste Lex mit dem Handrücken eine schallende Ohrfeige, dann lies er ihn wieder los. "Sprich nicht von Liebe wenn du einem gerade sagst dass du mit einem anderen im Bett warst." sprach er dann, die Stimme klang nach Enttäuschung, und das empfand Johnny auch geraden. "Wie kannst du von Liebe sprechen wenn du mit deinen Gefühlen nicht klar kommst?" Johnny stand vor Lex, hatte die Arme verschrenkt und sah ihn eindringlich an.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 4:51 pm

Das Schweigen war erdrückend. Lieber hätte Lex es gehabt wenn Johnny ihn angeschrien hätte oder sonst irgendwas aber nicht nichts sagen. Das war Bestrafung aller erster Klasse. Starr sah Lex auf einen kleinen Fleck am Boden, er holte tief Luft. Zu doof das man sich hier, in dieser kleinen Zelle nicht mal aus dem Weg gehen konnte. Völlig perplex ging Lex's Blick zu Johnny als dieser in förmlich hoch riss. Erschrocken zuckte er zusammen. Das hatte gesessen, Lex seine Wange wurde rot und brannte wie Feuer. Aber er hatte es ja nicht anders verdient gehabt.
Doch anstatt nun vor Johnny zu knien und um Verzeihung zu bitten sah er diesen nur finster an.
"Du machst MIR Vorwürfe weil ich mit einem Typen im Bett war. MIR?? Fass dich mal an deine eigene Nase! Wer geht denn hier gleich vor Brado in die Knie und das nur für ein bisschen Stoff.", schnaubte Lex nun wütend. "Du bist nicht ein bisschen besser als ich, nicht im geringsten!", brüllte er J.C. entgegen. Ob andere das mitbekommen würden war ihm scheiß egal. Wirklich.
"Und wie ich von Liebe sprechen kann? Scheiße das man Liebe nicht ohne Gefühle haben kann, ne?! Tut mir Leid aber die fahren seit dem du mich in diesem scheiß, abgefucken Krankenzimmer geküsst hast Achterbahn...Tut mir Leid ich kann ja versuchen meine Gefühle zu unter drücken! Vielleicht findest du das besser.", schnauzte Lex, riss sich von Johnny los und legte sich auf sein Bett. Er legte sich so das er J.C. den Rücken zu wand. Auf weitere Gespräche mit ihm lege Lex der Zeit überhaupt keinen Wert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 5:01 pm

Johnny hörte zu was Lex erzuählte, und es sorgte dafür dass er einen Klos im Hals hatte. Ja, er war nicht besser als Lex. Doch irgendwie war er dennoch sauer war Lex, warum? War es Eifersucht? Er hatte noch nie so empfunden für irgendwen, nichtmal für seine Ex-Frau, na für die hatte er ja ohnehin nie wirklich was empfunden. Liebe war für ihn etwas das er so nicht kannte. Er kannte Liebe, doch er selbst hatte sie wohl noch nie wirklich für irgendjemanden empfunden. Die 'Liebe' zwischen ihm und dem Mann, der ihn quasie umgepolt hatte war etwas anderes gewesen.
Johnnys Blick ging zu Boden, das hatte gesessen. Auch wenn Lex ihn nicht geschlaggen hatte, Johnny hatte gerade das Gefühl als wenn Lex ihm einen Schlag in die Magengrube verpasst hätte, ihm wurde schlecht. Er wusste dass es nicht von den Drogen kam. Johnny atmete angestrengt, er kannte diese 'Probleme' nicht. Lex schien wirklich so etwas wie Liebe für ihn zu empfinden, das war neu für Johnny.
Er rutschte an der Wand runter und sah zu Lex rüber. Sein Blick war leer, kein Wort kam über seine Lippen. Was hätte er auch sagen sollen? Er wusste nicht wie und vorallem was er sagen sollte. Er wusste dass diese Sache hier weiter ging als er es je gedacht hatte. Es entstand wieder ein Schweigen und Johnny dachte nach. Er war total in seine Gedanken vertieft und sein Blick wanderte zu Boden. Dann, nach eine gefühlten Ewigkeit, sprach Johnny leise und man konnte hören dass er einen Klos im Hals hat.
"Lex?" fragte er. "Tut mir leid... ich... " er wusste nicht was er sagen sollte. "Tut mir leid das ich ausgerastet bin, aber die Sache, also das du mit einem anderen...." er schluckte hart, denn er wollte eigentlich nicht mehr daran denken. "Irgendwie geht mir das an die Nieren..." sprach er dann leise, immernoch seinen Blick zu Boden gerichtet.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 5:16 pm

Nichts sagend lag Lex noch immer in seinem Bett, er zog sich die Decke bis fast über die Ohren. dieses Chaos der Gefühle war schrecklich. Lähmend, ermüdend, ernüchternd, verletzend. Er mache sich Vorwürfe. Aber es würde ja nun nichts mehr ändern. Die Worte waren gesagt und Taten vollbracht. So sehr es ihm auch Leid tat und so sehr Lex es bereute. Es war nun nicht mehr zu ändern.
Dieses Schweigen würde einen noch verrückt machen. das hatte Lex gerade eben noch gedacht als Johnny dann doch anfing zu sprechen. Man hörte das ihm es nicht leicht fiel. Still hörte Lex zu. Dann sind wir wohl quitt... du hast mich verletzt ich dich., dachte sich Lex auch wenn es bitter klang. Aber so war es im Grunde ja. Johnny hatte Lex mit seinem Geständnis, auch wenn es nicht freiwillig war, verletzt gehabt. Denn erst in diesem Moment war Lex wirklich klar geworden was er für Johnny empfand.
Kein Wort kam über Lex's Lippen. Er hob legiglich seine Decke an und wartete das Johnny sich zu ihm legte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 5:29 pm

Sein Blick war immernoch zu Boden gerichtet, er wollte Lex nicht ansehen. Denn er wusste dass er selbst eine riesen Dummheit gemacht hatte als er sich mit Bardo vergnügt hatte. Er dachte das Lex was sagen würde, doch Lex schweig. Der Klos in seinem Hals wurde großer und großer, drohte ihm den Hals zu zuschnüren. Immernoch war sein Blick zu Boden gerichtet, daher bekam er nicht gleich mit das Lex die Decke anhob.
Doch nach einer kurzen Zeit linste er zu Lex und sah wie dieser seine Decke angehoben hatte. Leicht hob Johnny seine Augenbraue, konnte Lex ihm verziehen? Oder warum tat er das? Johnnys Körper sehnte sich mit jeder Faser nach Lexs Nähe, daher rappelte er sich auf. Johnny schlich eher zu Lexs Bett und legte sich neben ihn, zog die Decke über beide und sah Lex an. Sein Blick war eine Mischung aus Verzweiflung und Angst. Er wollte Lex nicht verlieren, doch das wurde ihm erst jetzt richtig bewusst.
Mit seiner Hand strich er vorsichtig über Lexs Wange, immernoch war er sich unsicher was denn nun war. Seine gefühle waren gerade in einer Achterbahn, das war neu für ihn, so kannte er sich selber nicht. "Weist du was Lex?" nuschelte er dann ein wenig und sah ihn dabei direkt an. "Auch wenns komisch klingt...." sprach er weiter und fing an zu schmunzeln. "Aber ich würde dich jederzeit jeder Droge vorziehen..." sagte er dann leise und kuschelte sich etwas mehr an Lex. Er genoss diese Nähe, irgendwie fühlte er sich bei Lex pudelwohl, dieses Gefühl war ihm auch neu.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 5:53 pm

Als Johnny endlich zu Lex ins Bett kam, drehte dieser sich um. Etwas nervös nagte er auf seiner Unterlippe. "Was?", fragte er und ein leichtes schmunzeln umspielte Lex seine Lippen als Johnny weiter sprach. Das was Johnny sagte war wirklich mit das besste, was Lex jemals gehört hatte.
Für einen Moment sah er J.C. einfach nur an, kein Wort keine Regung, nichts. Doch dann, als er die Worte sich noch mal und noch mal durch den Kopf gehen gelassen hatte. Da legte er seine Hand in J.C.s Nacken zog ihn sanft aber bestimmt an sich heran und küsste ihn. Es war so als ob alles um sie herum nicht mehr exestieren würde. Egal ob sie wer sah oder sonst was. Keinen Laut von der Außenwelt bekam Lex mehr mit. So als ob nur sie beide in einem anderen Universum exestieren würden.
Der Kuss musste Antwort genug für Johnny sein, mehr musste man da einfach nicht sagen. Worte konnten da eh nicht viel ausrichten.
Langsam löste Lex seine Lippen von J.C. "Kein Blödsinn mehr. Keiner von uns. Ja?", kam es leise von ihm. Sanft berührten seine Lippen wieder die von J.C..
Nach einem Moment sah Lex Johnny dann tief in die Augen. "Ich weiß ja nicht...aber du wirst Probleme bekommen...", meinte Lex mit einem grinsen auf den Lippen. "Diese Sucht, sie ist nicht therapierbar..." Das grinsen wurde noch breiter und mit einer Hand strich Lex Johnny durchs Haare. Er wollte auch gar nicht das Johnnys Sucht nach Lex Therapiert wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 6:06 pm

Johnny dachte er habe was flasche gesagt als Lex ihn einfach nur ansah. Lex sagte nichts und Johnny wurde komisch zumute. Doch dann küsste Lex ihn. Johnny fiel ein Felsbrocken vom Herzen, denn nun war er sich sicher das die Liebe die Lex für ihn empfand echt war. Ein angenehmes Kribbeln durchfuhr ihn und nun war sich auch Johnny sicher dass er Liebe für Lex empfand. War es Liebe? Johnny definierte es jetzt einfachmal so für sich, ja er liebte Lex. Der Kuss war atmenberaubend und Johnny erwiederte ihn nur zu gerne. Johnny steckte seine ganze Leidenschaft für Lex in diesen Kuss.
"Nein...." sagte er nur etwas atemlos als Lex meinte dass sie beide keinen Blödsinn mehr machen würde. Zu mehr kam er auch nicht, denn schon berüherten die Lippen von Lex wieder die seinen. Es war ein wunderschönes Gefühl, eines das er nicht mehr missen wollte. Es war sogar besser als High sein.
"Probleme? Wegen dem Stoff? Na solange die mich nicht von dir wegsperren deswegen." sagte er ruhig. Ja, das war seine größte Angst, er wollte nicht von Lex wegsein. Es wäre die schlimmste Straße die sie Johnny geben könnten.
"Das würde ich nicht überleben...." meinte er dann wieder und meinte damit dass man ihn von Lex wegsperren würde.
"Nein, die ist nicht therapierbar, und die soll auch keiner therapieren." sagte er dann mit einem Schmunzeln und fing an mit einer Haarsträhne von Lex zu spielen.. Johnny entspannte sich und genoss dieNähe zu Lex einfach nur, er wollte seine Nähe nicht mehr missen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 6:28 pm

Lex legte sich in Johnny Arm und versuchte seinen Gips irgendwie in eine Position zu bringen in der er nicht stöhrte.
"Wie kann ein Mensch nur das Leben eines anderen so durch einander bringen?", die Frage war nicht wrklich an J.C. gerichtet. Lex wollte einfach nur seinen Kopf klar bekommen und das Chaos beseitigen.
"Ein Kuss von dir und mein Leben ist ein einziges Chaos", meinte er zu Johnny und linste leicht zu ihm hinauf.
"Ich konnte an nichts anderes denken die letzten Tage...mein Hirn war im totalen Offlinemodus..", vielleicht entschuldigte das auch ein winzigkleines bisschen die Sache mit Cam. Auch wenn es da ncihts zu entschuligen gab.
Mit der freien Hand griff Lex nach der von J.C. und hielt diese einfach fest.
Johnny erreichte das mit seiner Anwesenheit, was Lex schon seit Jahren oder vielleicht sogar sein ganzes Leben vermisst hatte. Das Gefühl, von Geborgenheit, Nähe, Verständniss und Vertrautheit. Bei Chloe, waren diese Gefühle auch irgendwie da gewesen, anders. nicht so intensiv. Gut, damals war Lex auch jünger gewesen hatte anders im Kopf, Drogen. Aber jetzt, hier wo man niemanden hatte. War es wunderbar jemanden zuwissen der einem das alles geben konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 6:51 pm

Ruhig hörte er zu wie Lex eher mit sich sprach. Eigentlich sprach er ja mit sich, dennoch antwortete Johnny. "Das geht manchmal schneller man denkt." sabei erinnerte er sich an seine erste Intime Bezihung zu einem Mann. Damals war es auch quasie über Nacht und Johnny war damals warscheinlich genauso durcheinander wie Lex es jetzt ist. Daher konnte er sich gut in Lex hineinversetzen. Offlinemodus? Ja, das kannte Johnny auch, aber eher von Drogen. Gedankenverloren spielte er mit den Haaren von Lex, es war eine Angewohnheit von ihm die er auch nicht mehr loswerden wollte.
Er genoss die Nähe einfach nur zu Lex, irgendwie fragte er sich gerade wie er bisher ohne ihn ausgekommen ist. Irgendwie war es auch so als wenn er Lex schon ewig kannte.
"Offlinemodus?" griff er das Thema wieder auf. "Ich kenn das nur von Drogen..." sprach er dann eher mit sich. "Das ein Mensch sowas bei mir verursachen könnte..." man merkte dass er jetzt einfach nur seine Gedanken laut ausprach, warum wusste er selber nicht, vielleicht noch Nachwirkung der Drogen? "Liebe... was ist Liebe? Wie fühlt sich das an? Ist das einfach nur wie ein kribbeln im Bauch?" er sprach wirklich nur mit sich, das Lex noch da war hatte er zwar nicht vergessen aber er erwartete nicht wirklich eine Antwort.
"Wie ist das wenn man liebt? Will man denjenign dann nicht mehr loslassen? Will man denjenign dann immer bei sich haben?" fragte er sich dann. "Ich hab noch nie für irgendwen so emüfunden wie für dich...." sagte er dann leise und schloss die Augen. Er wollte diesen Moment einfach nur geniesen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 11:05 pm

Lex hatte sich auf die Seite gedreht, sein Kopf ruhte auf der Schulter von J.C. und seine Hand streichelte über dessen Bauch. Die nähe und scheinabre Vertrautheit tat gut, sehr gut. Das Johnny mit seinen Haaren spielte stöhrte Lex nicht im geringsten, eher genoss er es.
Mit geschlossenen Augen, vollkommen entspannt lauschte Lex den Worten von Johnny. Er schmunzelte etwas, es klang doch sehr philosopisch was er da von sich gab. Nachwehen der Drogen. Aber durchaus interessante Nachwehen. Auch wenn Johnny wahrscheinlich gar keine Antwort auf sein Selbstgespräch wollte so musste Lex seine Meinung kunttun.
"Hätte ich auch nicht gedacht, aber du hast es irgendwie geschafft. Wie auch immer du das angstellt hast..." Ja, wie hatte Johnny es bloß geschafft all die Gefühle, die noch nie in dieser Form da waren aufzuwühlen. Vielleicht weil Johnny ihm das gab was Lex immer wollte, vielleicht weil sie sich bild verstanden. Warum auch immer, es war gut so wie es war.
Auf die Frage was Liebe sein, wusste Lex auch keine Antwort, keine richtige. "Wenn Liebe ist, immer high zu sein und das ohne Drogen. Oder wenn man immer und immer an den einen denken muss, ihn mit allen anderen vergleicht, sich jede Faser im Körper nach den anderen sehnt und es bei dem blosen Gedanken an die Person über all kribbelt. Dann könnte man von Liebe sprechen. Oder?", Lex sprach so leise, es wirklcih Johnny nur gerade so verstehen konnte. Ob da mehr hinter steckte oder nicht war ja egal. Solange beide das gleiche für einander empfanden, war es Liebe. Vielleicht äußerte sie sich ja bei jedem anders?! Vielleicht auch nicht. Still ging Lex die anderen Fragen für sich durch. Wie war es wenn man Liebt? Wie verliebt sein? Oder war es noch begehrender? Wollte er Johnny für immer bei sich haben? Klares: JA! Wollte er J.C. nie und immer mehr los lassen und missen wollen? Wieder ein klares JA! Es war also Liebe. Definitiv.
Lex schmunzelte und gab Johnny einen Kuss auf die Burst. Seine Worte schmeichelten ihm sehr. "Das höre ich zu gerne", sprach er ebenfalls leise, streichelte Johnny weiter, genoss, die Welt hätte nun unter gehen können. Egal. Stattdessen hörte man wie Schlagstöcke gegen die Gittertüren klirrten und jemadn brüllte das Abendessen verteilt wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johnny Clain
Admin
avatar

Anmeldedatum : 01.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 11:22 pm

"Ja, das ist mein Geheimnis." sprach er dann leise, kaum mehr aks ein Flüstern als Lex indirekt fragte wie J.C. das gemacht hatte. Immernoch hatte er die Augen geschlossen, denn er wollte nur die Nähe zu Lex geniesen. Immer High sein? Na das klang doch wunderbar in seinen Ohren, damit könnte er leben, das war besser als ständig auf Netzug zu sein. Immer an den anderen denken? Ja, selbst als er Bardo beglückt hatte waren seine Gedanken ungewollt immer wieder zu Lex abgedriftet, obwohl er auf Entzug war. Das einzige mal wo er nicht an Lex gedacht hatte war wo er auf dem Trip war, aber da hatte sein Gehirn eh den Betrieb eingestellt, also zählte das nicht. Ihn mit allem anderen verlgieichen, das hatte er doch. Johnny würde Lex dem vorziehen was für ihn bis dato die Nummer eins im Leben war, den Drogen und besser ging es ja nicht. Sozusagen stand Lex über allem! Jeder Faser? Ja, Jede Faser in Johnnys Körper sehnte und lechzte nach der Nähe von Lex. Ja, auch bei dem blosen Gedanken an Lex kribbelte es bei ihm, und es war ein angenehmes Kribbeln, eines was er immer haben konnte. Also war es Liebe? Ja, es war liebe definitiv!
Als Lex ihm den Kuss auf die Brust gab schmunzelte er. Da er immernoch berauscht war bekam er nicht mit wie die Zellentür aufging. Immernoch mit Lex lag er auf dem Bett, daher erschrack er als er einen Schlagstock an der Schulter spürte. Sofort schlug er seine Augen auf und sah in das dreckige Grinsen eines Wärters. "Aufstehen, Schwuchtel." meinte er nur und sah Johnny an. Der Wärter lachte nochmal dreckig und verschwand. "Hey Lex, wir sollten aufstehen, es gibt wa szu Beissen." sagte er und sah zu Lex.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lex Foster

avatar

Anmeldedatum : 03.11.09

BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   Sa Jan 30, 2010 11:55 pm

"Fick dich", raunzte Lex dem Wärter zu. Eigentlich ware dem seine Worte Lex total egal aber er konnte es sich halt nciht verkneifen.
"Arrogantes Pack", murmelte er vor sich hin und stand auf. Lex wühlte in seinen Klamotten, streifte sich ein Hemd über.
Er machte sich am Waschbecken etwas frischt und legte sich an der Wand an. "Ich hab so einen Hunger, ich könnte einen Bären essen", meinte Lex und sah dabei Johnny an.
Insgeheim hoffte Lex das sie Cameron nicht über den Weg laufen würde. Das würde für Bambi bestimmt nicht so gesund sein. Johnny wäre sicher nicht erfreut den kennenzulernen.
Ein leichtes seuftzen entfuhr Lex, er ging zu Johnny gab diesem kurz einen Kuss und deutete dann mit dem Kopf zur Zellentür. "Futtern, los"
Lex ging vor.

tbc: Kantine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mittlere Ebene   

Nach oben Nach unten
 
Mittlere Ebene
Nach oben 
Seite 9 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fox River :: Zellenbereich-
Gehe zu: