Fox River

Erlebe den Alltag in einem Gefängnis - Ein FSK 18 Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Date, Time & Weather
Mo Nov 16, 2009 1:02 pm von Dr. Elliot Reid
Uhrzeit: 12:00 bis 18:00 Uhr
Tag: Montag
Monat: November
Wetter: ca. 4° - 7°, die Sonne scheint, leichter Wind.


Kommentare: 0
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 17 Benutzern am Di Jan 06, 2015 10:35 pm

Teilen | 
 

 John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)

Nach unten 
AutorNachricht
John Doe

avatar

Anmeldedatum : 23.11.09

BeitragThema: John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)   Mo Nov 23, 2009 10:06 pm

»»ALLGEMEINE ANGABEN


Nachname
Doe

Vorname

John
Der Name John Doe wird für männliche Leichen genuzt, deren Idendität man nicht fesstellen kann. Da man die Idendität des Mannes nicht feststellen konnte und er sowieso bald tot sein wird, gab man ihm den Namen "John Doe"

Rufname
John

Alter
Er wird auf etwas zwischen 20 und 30 Jahre geschätzt


Geburtstag und Geburtsjahr
Beides unbekannt... näheres siehe Polizeibericht


Geburtsort
Aufgrund seines Aussehens und seines Akzentes schreibt man ihm irische Wurzeln zu, aber sicher ist man sich da nicht

Wohnort

Man fand ihn in Texas, in der Nähe eines 300 Seelendorfes

Beruf
Es ist nicht bekannt ob er einen Beruf ausübte oder überhaupt eine Berufsausbildung abgeschlossen hat.


Familie

Man vermutet das der Mann Familie hat, oder hatte., Vielleicht sogar ein Kind und eine Frau... näheres ist nicht bekannt.



»»PERSÖNLICHE ANGABEN

Aussehen

Auszug aus dem medizinischen Bericht:
Haarfarbe: mittelbraun
Augenfarbe: Braun
...
Als der Mann hier ankam war er stark untergewichtig und zeigte starke Mangelerscheinungen. Er wog bei einer Körpergröße von 1,72m nur 34 Kilogramm. Man hat ihn langsam aufgepäppelt und nun hält er sein gewicht von 60 Kilogramm.
Den Mann würde man als schmächtig und dünn bezeichnen, er ist wohl proportioniert aber nicht muskulös, er dürr. Die Rippen sind, bei einem freien Oberkörper, deutlich zu sehen.
Sein ganzer Körper weist Misshandlungsspuren auf. So sind auf dem Rück unzähliche Narben unterschiedlicher Größe zu sehen, deren Ursachen unbekannt sind. Der rechte Arm weist eine größere Narbe auf, welche auf eine Brandverletzung schliesen lässt.
Der Mann weist mehrere schlecht verheielte Brüche auf, so am rechten Arm, der dazu führt das dieser immer leicht nach innen gedreht wirkt. Ebensoein schlecht verheielter Bruch am rechten Bein, der dazu führt das der Mann hinkt.
Da man die Rippen sehen kann, kan man bei sechsten Rippe auf der rechten Seite einen schlecht verheileten Bruch spüren.
...

Charakter
Auszug aus dem Psychologischen Befund:
...
Das auffälligste bei dem Mann ist die Art seiner Kommunikation. Er spricht nicht sondern verständigt sich durch Gestik, Mimik und tierähnliche Geräusche.
Man könnte den Mann als sehr in sich zurückgezogen bezeichnen, oft wird er von Angst und furcht beherrscht. Oft schreit er ohne ersichtlichen Grund laut und langanhaltend, den Grund dafür konnten wir nicht feststellen.
Der Mann zeigt viel Interesse und Neugier, vorallem an fremden Dingen, doch muss man vorsichtig vorgehen, denn wenn man ihn einmal bei irgendetwas verängstigt dann meidet er dieses Ding, oder diese Situation.
Oft fällt der Mann in ein Schema, welches wir als Infantil bezeichnen würden, da verhält er sich wie ein Kleinkind.
...
Bei dem Mann wurden authistische Züge und eine Inselbegabung festestellt, und zwar besutzt der Mann ein fotograpisches Gedächtnis. Dinge die er einmal gesehen hat kann er immerwieder in Form einer Zeichnung wieder geben.
...
Es kann bei dem Klienten zu Angstagressionen kommen, bei denen er wahlos auf Gegenstände und Menschen einschlägt, alles was in seiner Umgebung ist. Er lässt sich aber durch Ruhe und vorallem durch Dunkelheit schnell wieder beruhigen.
...

Vorlieben
Auszug aus dem Psychologischen Befund:
...
Es gibt eine Sache die der Mann besonders gerne tut: zeichnen. Dies macht er sehr gerne, man könnte es als eine Art Hobby bezeichnen...daher ist es auch notwendig dass er seine Tasche mit den Utensilien immer bei sich trägt, denn sonst wird er unruhig, nervös und hektisch, was zu Panik und ANgst führen kann.
...
Er mag Tiere, vorallem Katzen und Hunde, bei ihnen taut er auf. Mit diesen geht er auch sehr sehr liebevoll und sanft um.
...
Dunkelheit mag der Mann, also wenig Licht. Er saß in der Klinik oft nur mit einer Taschenlampe im Raum und hatte alle Jalousien runter gemacht und alle Lichter ausgeschaltet.
...
Ruhige Musik, Klassi, vorallem Klaviermusik. Wir konnten bei ihm eine Vorliebe für Mozart und Beethoven feststellen. Bei Rock oder Popmusik wurde er nervös und unruhig.
...

Abneigungen
Auszug aus dem Psychologischen Befund:
...
Man könnte meinen der Mann hasst Nahrung, er ist zwar, aber immer nur sehr wenig und nur zag haft. Eine Überwachung wird hier von Nöten sein, da er sonst schnell wieder untergewichtig werden könnte. Der Mann isst immer nur sehr kleine Portionen, und auch nicht jeden Tag.
...
Grelles Licht sorgt bei dem Klienten immer für Angst und Furcht, bitte vermeiden.
...
Hektik verträgt der Mann garnicht, er intensiviert diese innerlich und wird dann selbst panisch und hektisch, was zu Aggressionen führen kann
...
Wir wissen es nicht wieso, aber der Klient hat eine Anbneigung gegenüber groß gewachsenen Männern, ihnen tritt er mit Angst und Furcht gegenüber, was die Warscheinlichkeit von Angstagressioenen verstärkt.
...


Stärken
Auszug aus dem Psychologischen Befund:
...
Wir konnten bei dem Mann nur eine Stärke feststellen, und zwar das Zeichnen, er kann wunderbar Zeichnen und zwar sehr detailgenau. Im Anhang sind Bilder seiner Lieblingsmotive zu finden. --> dies ist auch seine Inselbegabung
...

Schwächen
Auszug aus dem Psychologischen Befund:
...
Schwächen direkt konnten nicht fetsgestellt werden, da man nicht wirklich an ihn rankam und Vertrauen aufbauen konnte.
...

Lebenslauf
Auszug aus dem Polizeibericht
...
Zu dem Mann konnten wir folgende Angbanen machen:
Herkunft: warscheinlich irgendwo aus dem Norden, wir vermuten Irland
Alter: Geschätzt zwischen 20 und 30 Jahren
...

Es ist nicht bekannt ob er Familie hatte, es wird vermutet dass er eine Frau und ein Kind hatte, mehr wissen wir nicht.
...
Folgende Dinge fanden wir bei dem Mann:
- Ein Shirt ind weiß
- eine Jacke aus Leder, schwarz
- Jeans
- Arbeiterschuhe
- Kette aus Silber, ohne Anhänger
- Einfache Uhr mit Lederband
- Ring (Ehering?) aus Silber, ohne Gravur
----------
Johns Gedanken:

Seit nun mehr einem Jahr bin ich in dieser Klinik... sie ist so.. so...komisch. Sie sagten es sei eine Anstalt, für was? Bin ich krank? Was ist los? Wo bin ich? Was ist geschen? Was ist passiert? Ich erinnere mich an nichts... an nichts seit diesem Tag. Die Ärztin meinte ich sei Krank. Sie meinte ich hätte eine Frau! Eine Frau? Sie sagten ich hätte einen Ring getragen, bin ich verheiratet?
Sie haben mich verschlept, hier her und haben mich untersucht. Mörder haben sie mich genannt... Mörder..Kannibal! Habe ich etwas falsches gemacht? Ich sehe Bilder... Bilder von Kindern...zwei... Blut.. tot.
Was ist geschen? Was wird passieren? Der Richter meinte ich käme auf den Stuhl! Was für einen Stuhl? Er meinte ich würde zum Tode verurteilt... was habe ich getan? Die Ärztin meinte ich seie nicht so krank als dass man mich für "nicht zurechnungsfähig" bezeichnen könnte... sie meinte ich hätte ein "postraumtisches Stresssyndrom" oder sowas... was ist das?
Ein Feld... ein Feld... zwei Kinder.. tot... Polizisten... Geschrei... Hundegebell... was ist passiert... was habe ich getan? Ich schmecke Blut auf meinen Lippen... auf der Zunge ... ich spüre wie es mir die Kehle runter läuft... was habe ich getan? Kann ich es wieder gut machen? Warum hat mir der Mann ein Schrotgewehr vor die Nase gehalten? Ich wollte nicht weglaufen... nein... ich wollte nach Hause... nach Hause..? Wo ist zu Hause? Wo komme ich her... was habe ich getan,.... was habe ich getan?



Warum in Haft??
Auszug aus dem Polizeibereicht
...
Wir fanden den Mann auf einem Feld, etwas ausserhalb eines 300 Seelendorfes. Er wurde dort von Dorfbewohnern aufgegriffen, die zwei Kinder aus dem Dorf vermissten. Die Dorfbewohner konnten alle einstimmig sagen dass sie den Mann nicht kannten.
...
Der Mann saß ruhig zwischen den beiden toten Kindern, seine Kleidung und sein Gesicht waren mit Blutverschmiert. Er leistete keinen Wiederstand bei der Verhaftung und lies sich abführen, er sprach die ganze Zeit kein Wort.

Auszug aus dem Pathologie Befund der beiden toten Kinder
...
Beide Kinder starben durch Stumpfe Gewalteinwirkung auf dem Kopf und den Körper. Wobei die Schläge auf den Kopf sicherlich die Todesursache waren. Bevor sie jedoch starben waren sie erst bewusstlos und verblutete innerlich.
...
Bei beiden Kindern konnte das fehlen von Organen festgestellt werden, ebenso Bissspuren im Bereich desn Körpers die zum Zahnabdruck des verhafteten Mannes passen.
...

Urteilsspruch
...
Der Mann wird der Tat die Kinder ermordet und danach Teile ihrer Körper gegessen zu haben (Kanibalismus) für Schuldig befunden. Aufgrund der schwere der Tat wird er zum Tode durch den Stuhl verurteilt.
...


»»ORGANISATORISCHE ANGABEN

Avatarperson
Eric Szmanda

Zweitcharaktere
Johnny Clain, Timothy Clar, Logan McLee


Steckbriefabgabe?

NEIN

Charakterweitergabe?
NEIN

Setweitergabe?


Dein Alter
23

Codewörter
editet bye Admin



Zuletzt von John Doe am Di Nov 24, 2009 12:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Doe

avatar

Anmeldedatum : 23.11.09

BeitragThema: Re: John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)   Mo Nov 23, 2009 10:25 pm

Anhang:

Diesen Hund zeichnet er sehr oft:



Ebsnso diese Katze:


Dieses Baby, dessen Identität unbekannt ist, ist auch eines seiner Lieblingsmotive:


Diese Frau zeichnet er auch sehr gerne...


Zuletzt von John Doe am So Nov 29, 2009 5:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Doe

avatar

Anmeldedatum : 23.11.09

BeitragThema: Re: John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)   So Nov 29, 2009 3:38 pm

Diese Sachen kann man im Internet, oder bei Behörden über John Doe (Luca Kane) finden, wenn man weis wonach man suchen muss.

...
Auszug aus der Akte der Jugendamtsmitarbeiterin:
Luca wurde im Alter von 8 Jahren aus seiner Familie heraus geholt. Der Beschluss dafür kam vom Gericht der Stadt New York. …. Luca wird nun in eine Pflegefamilie gebracht.

Persönliche Mitschriften:
Als ich Luca zum ersten Mal sah, machte er einen sehr verschüchterten und ängstlichen Eindruck. Er trug eine kurze Hose, ein dreckiges, dunkles T-Shirt und einen Wollpullover der unzählige Löcher aufwies und ebenfalls sehr dreckig war. An den Füßen trug er Socken und ein paar dünne Stoffschuhe mitten im Winter bei etwas um die 0 Grad Celsius.
Als ich ihn fragte ob er fror verneinte er dies, doch seine Lippen waren blau und seine Haut sehr blass.
Im Krankenhaus wurde er wegen Unterkühlung und Unterernährung behandelt, denn er wog weniger als 30 Kilo.
Als ich ihn fragte warum er diese Narben hatte meinte er immer nur er seine in „böser Junge“ gewesen und wurde deswegen bestraft. Auf seinem Rücken fand ich unzählige Narben auf an den Beinen fand ich ein paar, doch diese machten mir weniger Sorgen als die auf dem Rücken.
Am meisten machte mir die riesige Narbe auf dem Arm Sorgen, der Arzt meinte es sei eine Brandnarbe.


...

Auszug aus dem Medizinischen Bericht bei Lucas Untersuchung durch das Jugendamt:
Name des Kindes: Luca Kane
Alter des Kindes: 8 Jahre

Der Junge weist eine deutliche Unterkühlung und Unterernährung auf, er zittert am ganzen Leib. Seine Rippen sind deutlich zu sehen.
Bei der Untersuchung fiel auf das der Junge hinkte, beim Röntgen konnte man einen schlecht verheilten Bruch erkennen. Auch am Arm konnte ein schlecht verheilter Bruch festgestellt werden. Die riesige Narbe auf dem Arm deutete eindeutig auf eine Brandverletzung hin, auf Grund der Art wie sie verheilt ist, nehme ich an dass sie nie behandelt wurde.
-> Unterernährung behandeln -> der Junge isst kaum, auch im Krankenhaus nicht, er weigert sich zu Essen-> künstliche Ernährung?

...

Abschlussbericht der Arbeiterin vom Jugendamt:
Name: Luca Kane
Alter: 18 Jahre
Luca hat in den letzten 10 Jahren 15 Pflegefamilien gehabt, alle sagten dass Luca ein sehr einfacher Junge sei. Luca soll sehr gehorsam sein und seine Aufgaben pflichtbewusst erfüllt haben. Er suchte nie den Streit, sondern ging diesem eher aus dem Weg.
In der Schule war er aufmerksam und sehr gelehrig, er war immer Klassenbester.
Was alle Familien sagten war, dass Luca immer sehr zurückgezogen war und kaum sprach. Mit den Geschwistern in ein paar der Familien kam er immer ganz gut zurecht, indem er sich unter ordnete. Die meisten Familien sagten dass Luca sich nie wehrte, selbst dann nicht wenn er angegriffen oder für Dinge beschuldigt wurde die er nicht getan hatte.
Luca ist sehr bescheiden, das sagten alle Familien, sie meinten dass er sich zu seinem Geburtstag oder zu Weihnachten nie etwas gewünscht hatte, aber den anderen immer etwas geschenkt hatte, von dem wenigen Taschengeld das er bekam oder dass er sich durch Nebenjobs verdient hatte.
Heute habe ich mit Luca gesprochen und er meinte er wolle Studieren er interessiere sich besonders für Mathematik, oder Medizin, da war er sich noch nicht ganz sicher. Er habe sogar schon zusagen von Universitäten bekommen, sogar in Irland hat er eine Zusage bekommen. Er meinte auch dass er vielleicht ans College nach Irland gehen wolle.
Zum Abschluss gab ich ihm einen Brief, den seine Mutter hier abgegeben hatte. Da ich den Brief nicht gelesen habe, weis ich nicht was drin steht.
Ich denke Luca kommt in seinem Leben gut zurecht und wird sein Leben gut meistern.

...



Akte der US – Army
Name des Soldaten: Luca Kane
Nationalität: USA
Rang: Sergant
Geb: 09.05.1984
GebO: New York City
Spezialausbildung: Ausbildung zum Sanitäter an der Front (Ersthelfer), später Ausbildung zum Sanitäter (medizinische Versorgung)

Familie:
Ehefrau: Sarah Kane (geb: Miller  verstorben am 25.12.2007)
Tochter: Lucy Kane ( 12. 08.2007 – 25.12.2007)
Mutter und Vater nicht angeben
Geschwister: unbekannt

Allgemeiner Bericht:
Sergant Kane ist ein sehr gewissenhafter Soldat, der seine Befehle sorgsam ausführt und gewissenhaft arbeitet. Er hat keinerlei Probleme mit Autoritäten und erkennt diese an. Er selbst macht als macht in seiner Führungsposition eine gute Figur, auch wenn er manchmal Probleme hat sich durch zu setzen. Von seinen den ihm untergestellten Soldaten wird er als angenehm und führsorglich beschrieben. Er geht Problemen aus dem Weg oder löst diese eher mit Worten als mit Gewalt.

Medizinischer Bericht:
Körpergröße: 1,72m
Gewicht: 68 Kilogramm
Kondition: sehr gut

Der Soldat weist einen guten körperlichen allgemeinen Zustand auf, er hat mit den schlecht verheilten Brüchen im Arm und im Bein keinerlei Probleme. Das Hinken fällt kaum auf, er kann es gut verstecken.
Blutest: OB
Sehtest: linkes Auge etwas schwächer als das recht, beobachten!
Höhrtest: OB


Notizen:
- hat sich mit 19 Jahren Verpflichtet
- mit 19 auf die Offiziersschule
- mit 20 Jahren Ausbildung zu Sanitäter
- wird mit 22 zum Sergant befordert, im gleichen Jahr in den Irak versetzt
- Wurde über Weihnachten nach Hause geschickt, wird im Januar wieder einberufen
- wird seit Januar 2008 als vermisst gemeldet!


...

Zeitungsartikel vom 26.12.2007:
In der Nacht von Gestern zu Heute ist am Rande der Stadt, in einem der nobleren Viertel, ei Wohnhaus abgebrannt. Die Polizei und die Feuerwehr waren sehr schnell vor Ort, doch sie konnten das Feuer nicht sofort eindämmen. Augenzeugen zufolge soll das Haus regelrecht explodiert sein, die Feuerwehr meinte ein Gasleck könnte die Ursache gewesen sein. Die Sanitäter konnten eine Frau und ein etwa 4 Monate altes Baby nur noch tot bergen, sie starben beide an einer Rauchvergiftung. Der Ehemann der Frau kam erst relativ spät zum Ort des Geschehens, er wollte keine Aussage treffen.
Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder und hinterließ ein Bild der Verwüstung, welches an einen Krieg erinnerte.

...

Zeitungsartikel vom 02. 01. 2008.
Im Irak gab es einen Terroranschlag. Bei diesem Anschlag wurde eines der Krankenhäuser der US- Army angegriffen. Dieses Krankenhaus war eines der wenigen welches auch für die Öffentlichkeit zugängig war, damit diese sich hier kostenlos behandeln lassen konnte.
Zwei Männer kamen, mit um den Bauch geschnallten Bomben und Maschinengewehren bewaffnet in das Krankenhaus, begeleitet wurden sie von mehreren bewaffneten Männern. Sie schossen wahllos um sich, und töteten dabei mehrer Patienten, darunter auch Soldaten der US- Army. Die Männer sprengten sich danach in die Luft und verwüsteten damit das komplette Krankenhaus.
Das Resultat dieses Anschlages sind 6 Tote US- Army Soldaten, ca.20 getötete und verwundete Zivilisten(darunter auch 2 Kinder) und 5 verwundete Soldaten. Zwei Soldaten werden seit dem Anschlag vermisst, darunter auch der Sanitäter der als Chefarzt in diesem Krankenhaus fungierter: Sergant Kane.

_________________


Zuletzt von John Doe am So Nov 29, 2009 5:27 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Doe

avatar

Anmeldedatum : 23.11.09

BeitragThema: Re: John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)   So Nov 29, 2009 3:40 pm

Folgendes sind Gedanken von Luca Kane, die er noch nie mit jemandem geteilt hat...

Ich wurde in einem schicken kleinen Haus am Rande der Stadt geboren, ein schönes kleines Häuschen. Meine Mama ist eine sehr nette Frau, sie ist den ganzen tag zu Hause und macht den Haushalt, mein Papa geht jeden Tag arbeiten. Meine Mama sagte einmal er arbeite in einem Büro und mache irgendetwas mit Geld, so genau habe ich das nie verstanden.
Es war etwa kurz vor Weihnachten, ich war 3 Jahre alt, da hatte meine Mama einen Unfall. Mein Papa holte meine Oma und meinen Opa und meinte sie passen erstmal auf mich auf, da Papa ins Krankenhaus müsste, es war noch Vormittag. Ich spielte den ganzen Tag ganz toll mit Opa als Papa am Abend wiederkam und ganz dolle weinte. Er nahm mich in den Arm und meinte dass Mama jetzt im Himmel sei und dass es ihr da gut ginge.
Als wir sie in die Erde gelegt haben da lag sie in so einem großen Holzdings drin, Papa meinte es sei ein Sarg. Als ich fragte wann Mama denn da wieder raus käme hatte er geweint, darum habe ich nicht weiter nachgefragt.
Ein paar Wochen später hatte er eine Frau kennengelernt, sie hieß Clara, sie sah hübsch aus und war auch nett zu mir. Die beiden heirateten sehr schnell und nun wohnt Clara bei uns.
Eines Tages kam Papa nach Hause und meinte er „wurde gefeuert“ was auch immer das sein sollte.
Von diesem Tag an war alles anders, Papa ging nicht mehr zur Arbeit und Clara wurde immer böser mit mir. Sie bekam selber noch ein Baby und ich musste aus meinem Zimmer ausziehen, ich zog in den Keller. Am Anfang fand ich es lustig, doch schnell merkte ich dass es hier kalt war und nass.
Clara wurde immer böser und Papa war kaum mehr zu Hause, und wenn er zu Hause war, dann hatte er ganz viel Alkohol getrunken und fiel ins Bett oder den Sessel und rührte sich nicht mehr. Ich musste die ganze Hausarbeit machen und wurde so was wie ein Sklave, was ein Sklave sei hatten wir in der Schule gelernt. Auch zu Essen bekam ich nur noch auf Zuteilung, und nur dann wenn Clara es nicht vergas. Oft bekam ich zwei Tage lang nichts. So begann ich Essen zu stehlen, was aber immer bestraft wurde mit mehr Essensentzug. Manchmal, vor allem am Wochenende sperrte Clara mich auch einfach im Keller ein und holte mich erst am Monatmorgen wieder raus.


....

Seit nun mehr drei Tagen bin ich am Trinity College. Es ist toll. Die Studenten sind alle super nett und ich teile mir das Zimmer mit einem gewissen Sam, der ist etwas komisch drauf aber nett.
Heute habe ich ein Mädchen kennen gelernt, sie heißt Sarah. Ich glaube sie mag mich, zumindest hat Sam das behauptet, ich glaube das nicht wirklich.
Sarah und ich haben uns heute verabredet und ja, ich mag sie und sie mich, kann man es Liebe nenne?
Heute fiel mir der Brief von Clara in die Hände, ich hatte ihn noch nicht geöffnet, da ich nicht wusste was mich erwartet. Als ich ihn las lief mir ein kalter Schauer über den Rücken, sie schrieb dass sie wusste ich sei am Trinity College. Woher wusste sie das?
Heute habe ich mich bei der Army eingeschrieben, hier bin ich sicher vor Clara, hier kann sie mir nichts tun, ich bin mir sicher dass sie mir hier nicht folgen kann. Sarah war nicht sehr begeistert von der Idee, aber sie akzeptierte es.
Sarah und ich wir sind heute umgezogen, in ein größeres Haus, da ich nun mehr verdiente. Außerdem hat sie mir heute gesagt dass sie ein Baby erwartet, ich bin überglücklich!
Zu ihrem Geburtstag habe ich Sarah heute einen Hund geschenkt, einen Jack Russel Terrier. Er ist zwar schon zwei Jahre alt, da er aus dem Tierheim ist, dennoch hat Sarah sich unheimlich gefreut, er heißt Joker. Er verträgt sich sehr gut mit Vic unserer Katze.


....

Wo bin ich? Es ist dunkel, ich höre Stimmen, sie sprechen eine fremde Sprache. Was ist passiert? Wie soll ich denn so laufen, ich sehe nichts und die schubsen mich umher! Wo bringen die mich hin?
Endlich Licht, wo bin ich? Was ist das für ein Raum, und was ist das für ein Mann? Was will der? Er spricht unsere Sprache! Gott sei dank! Was? Er will Informationen? Was für Informationen? Er deutet auf mein Abzeichen, ja ich bin Sergant, aber dass heißt nicht das ich alles weis! Was hat der mit dem Ding vor? Was… AHHHHHHHHHH! Hilfe! Will der mich umbringen? Bitte, ich weis nichts… ich weis nichts… lasst mich gehen…
Wen bringen die denn da? Das ist Rekrut McCarty! Was haben die vor? Was? Er foltert ihn und ich soll zusehen? Hat der nen Knall? Der soll das lassen! Ich sage doch dass ich nichts weis… ich weis nichts! ……..
Wie lange bin ich schon hier, an diesem Ort? Einen Tag? Mehrer Tage, Wochen, Jahre? Ich habe kein Zeitgefühl mehr… was ist passiert?
Sie holen mich wieder… Hunger… ich habe Hunger… wieder Folter… ich weis nichts…. Nichts… ich weis nichts…. Nichts…
Wer bin ich? Wo bin ich? Was ist passiert? Lebe ich noch… wo bin ich… was ist passiert…
Wer… Wo? Was ist los? Sie holen mich…
Ein Frachtschiff? Menschen, ganz viele Mensche? Ein Container… was ist los? Wer bin ich… was bin ich… wo bin ich?
Nicht reden… ich darf nicht reden…. Sie sagen ich darf nicht reden… nie wieder…


...

Ein Mann… was will er? Arbeiten, nein? Tot…Menschen, ganz viele Menschen… schreien…Hilfe..
Hitze, Sonne…wo bin ich? Ein Feld? Schreie? SCHREIE! Kinderschreie! Ich komme… wartete ich komme! Weg? Die Schreie sind weg… Stille?...Da! Ein Mann? Ein Mann!
Blut? Was ist passiert? Ich muss helfen! Wie? Sie müssen aufhören zu bluten! Die Blutung stoppen! Schnell! Womit? Hände! Drücken! Blutung stoppen! So viel Blut…so viel Blut…wieso klappt das nicht… nicht sterben… bitte nicht sterben… bitte nicht!
Was ist passiert… wo bin ich? Wie lange liege ich hier schon? Zwei Kinder? Sie bluten? Tot? Was ist passiert… wo bin ich? Hundegebell? Schreiende Menschen? Was wollen die? Sie suchen… mich? Die Kinder?! Die Polizei? Was will der mit der Schrotflinte? Hab ich was falsch gemacht…. Bitte sagt mir doch einer was passiert ist… bitte…

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)   

Nach oben Nach unten
 
John Doe ~ Der Unbekannte (KC) (auf Eis gelegt)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fox River :: Die Charaktere :: Auf Eis gelegte Charas-
Gehe zu: